Allgemeine Geschäftsbedingungen

Please note that credit card payments for Schilthornbahn AG are collected by TREKKSOFT AG, Hauptstrasse 15, 3800 Matten, Switzerland (“TREKKSOFT”). Therefore, TREKKSOFT will appear as SCHILTHORN CABLEWAY on your credit card statement for the payment of this booking. The domain where you enter and process your payment is owned and operated by TREKKSOFT.

Please send an e-mail to finance@trekksoft.com for all inquiries regarding your credit card payments and chargebacks.

Allgemein

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ("AGB") sind Grundlage für die Benutzung der Website www.schilthorn.ch und für die Anspruchnahme von Dienstleistungen, wie insbesondere der Kauf von Tickets über das Ticketsystem. Nachfolgend finden Sie eine verkürzte Version der AGB`s.

 

Vertragsabschluss

Der Ticketkäufer trifft seine Auswahl über den Online-Verkaufskanal.

Die getroffene Auswahl wird im Warenkorb angezeigt (Webshop). Mit der Bestätigung der Bestellung unterbreitet der Ticketkäufer sein verbindliches Angebot zum Bezug der ausgewählten Tickets. Der Ticketkäufer ist verpflichtet, alle beim Bestellvorgang erforderlichen Angaben vollständig und korrekt anzugeben. Mit der Buchung durch den Kunden, welche bei der Schilthornbahn AG (nachfolgend Veranstalter genannt) oder einer ihrer Verkaufsstellen getätigt wird, kommt zwischen dem Kunden und dem Veranstalter ein verbindlicher Vertrag zustande. Der Kunde anerkennt durch seine Buchung diese allgemeinen Geschäftsbedingungen als Bestandteil des Vertrages zwischen ihm und dem Veranstalter.

 

Vertragsgegenstand

Der Veranstalter verpflichtet sich, die vom Kunden gewünschte Leistung im Rahmen der Ausschreibungen und/oder der Auftragsbestätigung zu erbringen

 

Tickets

Bezahlung

Ticketbestellungen via Webshop des Veranstalters werden mittels Belastung einer Kreditkarte (Visa, MasterCard, American Express) bezahlt.

Es liegt im Ermessen des Veranstalters zu entscheiden welche Zahlarten zugelassen sind.

 

​​​Versand

Die Zustellung bzw. der Versand des Tickets erfolgt per E-Mail. Die print@home Tickets werden der Nachricht als elektronischer Anhang (PDF-Datei) angefügt.

 

​​​Prüfung

Der Ticketkäufer ist verpflichtet, die Tickets unmittelbar nach Erhalt zu prüfen. Beschädigungen der Tickets oder Abweichungen der elektronisch zugestellten Tickets von den bestellten Tickets hat der Ticketkäufer innerhalb von drei Werktagen anzuzeigen. Versäumt dies der Ticketkäufer, gelten die zugestellten Tickets als genehmigt (Art. 201 OR). Das Ticket (PDF-Datei) kann mittels Mobilgerät an den Ticketkontrollen des Veranstalters entwertet werden. Das Ticket, insbesondere der darauf abgedruckte QR-Code muss vom Mobilgerät des Ticketkäufers lesbar abgebildet werden oder auf A4 Papier ausgedruckt, gut leserlich an den jeweiligen Drehkreuzen dem Schilthornbahn AG Personal vorgewiesen werden.

 

Elektronische Zustellung bei Print@home Tickets

Es liegt im Verantwortungs- und Risikobereich des Ticketkäufers, dass er über die technischen Einrichtungen verfügt.

 

Zutrittsverweigerung

Der Veranstalter kann den Zutritt zur Veranstaltung am Drehkreuz verweigern, wenn mehrere Vervielfältigungen eines Tickets im Umlauf sind und einem Inhaber bereits zutritt gewährt wurde. Wird ein Inhaber eines Tickets aus diesem Grund anlässlich der Ticketkontrolle abgewiesen, besteht kein Anspruch auf Erstattung des Entgelts.

 

Verwendung der Tickets auf Mobilgeräten

Bei Verlust des Zugangs zum Ticket oder bei Beschädigung des mobilen Geräts kann der Ticketkäufer das Mobile-Ticket erneut anfordern bzw. an sich zustellen lassen. Der Veranstalter behält sich vor, die Anzahl erneuter Zustellungen zu beschränken.

 

Kein Weiterverkauf

Jeglicher Handel mit erworbenen Tickets, namentlich zu gewerblichen oder kommerziellen Zwecken, ist untersagt. Der Veranstalter lehnt jegliche Haftung ab.

 

Werbung und Verlosung

Ohne vorgängige Zustimmung des Veranstalters ist es nicht erlaubt Tickets für Werbung und/oder Verlosung zu verwenden.

 

Preise

Die Preise verstehen sich pro Person in Schweizer Franken inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Preisänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

 

Zahlungsbedingungen

Die gebuchten Veranstaltungen sind vor Antritt der Aktivität zu bezahlen.

Nicht rechtzeitig geleistete Zahlungen berechtigen den Veranstalter, die Leistungserbringung zu verweigern oder vom Vertrag zurückzutreten.

 

Annullierungen

Annullierung durch den Kunden haben schriftlich zu erfolgen und benötigen das Einverständnis des Veranstalters.

 

Annullierung oder Vertragsänderungen durch den Veranstalter:

Kann eine Veranstaltung oder Teile davon infolge höherer Gewalt, Sicherheitsbedenken des Veranstalters, behördlicher Massnahmen, Streik oder unsicheren Wetter- und Naturverhältnissen nicht durchgeführt werden, ist der Veranstalter berechtigt, auch kurzfristig die Veranstaltung abzusagen oder abzubrechen.

Geleistete Zahlungen werden, unter Abzug der bereits beanspruchten Leistungen, Aufwendungen und der Bearbeitungsgebühr, rückerstattet.

Entscheidungen des Veranstalters sind endgültig und Veranstaltungsänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Für einige Veranstaltungen gilt eine Mindestteilnehmerzahl, hier behält sich der Veranstalter sich das Recht vor kurzfristig vom Vertrag zurückzutreten.

Ist die Vertragserfüllung zu einem anderen Zeitpunkt nicht möglich oder kann der Kunde nicht auf die ihm angebotenen Ersatzleistungen eintreten, werden die bereits geleisteten Zahlungen, unter Abzug der bereits beanspruchten Leistungen, zurückerstattet. Weitergehende Ersatzforderungen sind ausgeschlossen. Die Veranstaltung kann vom Veranstalter auch kurzfristig abgesagt werden, wenn Teilnehmer durch ihr Verhalten, ihre Unterlassungen oder anderer Handlungen dazu Anlass geben, dass die Vertragserfüllung gefährdet oder verunmöglicht wird.

 

Haftung

Schadenersatzansprüche gegen den Veranstalter sind ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit verursacht wurde. Der Veranstalter ist berechtigt Hilfspersonen/Dritte zur Leistungserbringung beizuziehen. Überträgt der Veranstalter berechtigterweise die Ausführung auf einen Dritten, so haftet der Veranstalter für dessen Handlung und Unterlassung nicht. Der Veranstalter haftet insbesondere nicht für Schäden, welche auf Handlungen und Unterlassungen, welche nicht im Zusammenhang mit der Erbringung vertraglich vereinbarter Leistungen stehen, aufgrund von Handlungen Dritter, anderer Teilnehmer, des Teilnehmers, höherer Gewalt, Naturereignissen, behördlichen Anordnungen usw. oder aufgrund verspäteter Heimkehr entstanden sind. Befolgt ein Teilnehmer die Weisung des Veranstalters nicht, entfällt jegliche Haftung seitens des Veranstalters.

 

Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Auf das Vertragsverhältnis ist ausschliesslich Schweizerisches Recht, unter Ausschluss internationaler Abkommen, anwendbar. Als ausschliesslichen Gerichtsstand vereinbaren die Parteien Thun. Der Veranstalter ist jedoch berechtigt, seine Ansprüche nach eigener Wahl auch am Wohnsitz bzw. Sitz des Kunden geltend zu machen.

 

Sollten eine oder mehrere Bestimmung dieser AGB unwirksam und/oder unvollständig sein oder werden, so tritt anstelle der unwirksamen und/oder unvollständigen Bestimmung eine, in ihrer Wirksamkeit der unwirksamen und/oder unvollständigen Bestimmung am nächsten kommende, rechtsgültige Regelung. Die Unwirksamkeit und/oder Unvollständigkeit einer Bestimmung lässt die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen unberührt.

 

Datenschutz

Es gelten die allgemeinen Datenschutzbestimmungen auf www.schilthorn.ch.